Spannende Abenteuer - Diskret und unkompliziert.
Jetzt einfach Kostenlos Anmelden und sofort loslegen
Ich erhalte Informationen und Angebote des Betreibers per E-Mail. Der Zusendung kann ich jederzeit widersprechen.

Mein heißer Sex auf Eroverein

Junge Frau posiert auf BettKurz zu mir: Ich bin eine junge Frau, 22 Jahre alt, arbeite in einem Hotel an der Rezeption und man sagt mir nach, dass ich sehr hübsch bin. Was jedoch kaum jemand von mir kennt, sind meine, sagen wir mal, meine ein wenig außergewöhnlichen erotischen Vorlieben. Lange Zeit war ich ein wenig unglücklich darüber, dass ich mich in sexueller Hinsicht nicht so verwirklichen konnte, wie ich es gerne wollte, doch dann stieß ich eines Tages im Internet auf das Portal Eroverein. Lesen Sie selbst, wie sich mein Leben seit dieser Zeit positiv verändert hat.

Ich bin eine sexuell sehr aufgeschlossene Frau und kein Kind von Traurigkeit. Das macht sich natürlich besonders an meinen sexuellen Fantasien bemerkbar. Schon seit längerer Zeit träumte ich immer wieder davon, wie es wäre nicht nur mit einer Person Sex zu haben, sondern Gruppensex zu erleben. Dieser Wunsch wurde immer stärker in mir, doch es ist nicht so leicht einfach so Menschen zu finden, die das gleiche suchen. Also setzte ich mich eines Tages an meinen Computer und suchte im Internet nach Menschen, die wie ich etwas Besonderes erleben wollten. Dabei stieß ich auf ein Portal mit dem Namen Eroverein. Ich las mich in die Beschreibung des Portals ein und konnte es kaum fassen, denn dort gab es tatsächlich unzählige Mitglieder, die wie ich auf der Suche nach dem außergewöhnlichen Kick waren und ihre sexuellen Träume in die Tat umsetzen wollten. Alles was ich tun musste, war mich kostenlos anzumelden und mein Profil mit meinen Daten und wünschen auszufüllen. Es gab außerdem die Gelegenheit, ein Foto von mir hochzuladen, so dass sich die anderen Mitglieder ein genaueres Bild von mir machen konnten.

Nachdem ich alles ausgefüllt hatte, sah ich mich natürlich auch auf den Profilen der anderen Mitglieder um. Schnell entdeckte ich Leute, die sich wie ich nicht nur für Gruppensex interessierten, sondern diesen wirklich ausleben und fühlen wollten. Nachdem ich mir einige Profile genauer angeschaut hatte, schrieb ich entschlossen drei Männer und zwei Frauen an, die mir sowohl optisch als auch von ihrer Einstellung her gefielen. Schon nach relativ kurzer Zeit antworteten mir ein paar dieser Mitglieder, so dass ich ihnen schnell in einen anregenden Chat mit ihnen vertieft war. Wir tauschten uns über unsere erotischen Fantasien aus und stellten fest, dass wir auf sexueller Ebene viel, sogar sehr viel gemeinsam hatten. Nicht nur die Männer, auch die beiden Frauen waren irgendwie total süß und weckten meine Lust auf Gruppensex immer mehr. So schrieben wir einige Zeit hin und her, bis ich plötzlich den Gedanken aussprach, der eigentlich schon seit längerer Zeit im Raum stand. "Warum treffen wir uns eigentlich nicht, um zu sehen, ob wir uns auch real gefallen, damit wir unsere Träume endlich erfüllen können?" Damit waren natürlich alle einverstanden. Da ich nach Mitgliedern geschaut hatte, die in meiner Nähe wohnen, hatten wir schnell einen Treffpunkt gefunden, den jeder schnell erreichen konnte. Dank Eroverein sollten ich also alle meine Wünsche und Fantasien endlich ausleben können.



Heiße Versuchung auf dem Parkplatz

Als Treffpunkt hatten wir im Chat bei Eroverein einen Parkplatz ausgemacht, der bekannt dafür war, dass sich hier immer wieder sexuell aktive Menschen trafen. Endlich war es so weit. Ich zog mich natürlich absolut sexy an und konnte es kaum noch erwarten, bis ich die anderen endlich live sehen konnte. Am Parkplatz angekommen, sah ich, dass bereits zwei Männer und eine Frau aus der Runde bei Eroverein auf mich und den Rest warteten. Ich stellte meinen Wagen ab und ging auf die drei zu. Auch die anderen beiden kamen nun an. Einer der Männer war mit seinem großen Luxus-Wohnmobil gekommen und lud uns alle ein, dort einzutreten. Er hatte ein paar Snacks vorbereitet und einige Flaschen Sekt mitgebracht, damit auch die Schüchternen unter uns ein wenig lockerer wurden. Zunächst unterhielten wir uns ein wenig, doch relativ schnell bemerkte ich, dass sich eines der männlichen Mitglieder neben mich niederließ und meine Beine, die in Overknees steckten, und kaum von einem mega kurzen Rock verdeckt waren, streichelte. Ich konnte auch sehen, dass sich die beiden Frauen immer intensiver berührten und an Stellen streichelten, die normalerweise nicht zu sehen sind, weil wir ja nun im täglichen Leben bekleidet herumlaufen. Die beiden anderen Männer kamen nun auch zu mir und dem ersten Mann und ich konnte ihnen ihre Erregung förmlich im Gesicht ansehen. Abwechselnd schauten sie zu uns und zu den beiden Frauen. Auch meine Erregung konnte ich ich jetzt nicht mehr verbergen und so ließ ich den Mann, den ich bei Eroverein kennengelernt hatte, tun, was mir so gut gefiel und was ich mir schon so lange und so sehnsüchtig gewünscht hatte. Die anderen waren ebenfalls darin vertieft, ihre sexuelle Lust endlich auszuleben.

Die Stunden vergingen und wir hatten verdammt guten Sex miteinander. Wir hatten zwar alle unsere Vorstellungen von Gruppensex, doch dass es so geil und erregend sein würde, hatte niemand von uns je erwartet. Nachdem wir unsere Lust befriedigt hatten, redeten wir noch ein wenig miteinander, bis jeder aufbrach, um nach Hause zu fahren. Vorher hatten wir allerdings schon abgesprochen, dass das nicht das letzte Treffen sein würde. Außerdem wollte sich jeder von uns bei Eroverein umschauen, um noch weitere Mitglieder zu finden, die wie wir Spaß an Gruppensex hatten und sich ihre sexuellen Wünsche wie wir erfüllen möchten.



Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte